Schlagwort-Archiv: Kreativitätstechnik

Der kreative Start in die Woche: Kreativitätstechnik Mockup

mockup

Unter einem Mockup versteht man ein maßstäblich gefertigtes Modell, oft auch Prototyp genannt. Das Mockup soll so aussehen wie das spätere Original, muss aber noch nicht funktionieren. Ein Mockup dient meist zur Visualisierung von Ideen im Rahmen von Präsentationen. Bekannte Vertreter von Mockups sind die Konzeptfahrzeuge der Automobilhersteller. Dabei handelt es sich um Designstudien neuer Modelle, ...

Der kreative Start in die Woche – Kreativitätstechnik Customer Journey

fs130728

Credit: Kelly Fadem Customer Journey – deutsch „Die Reise des Kunden“ – stammt aus dem Marketing. Der Customer Journey betrachtet alle Touchpoints – deutsch „Berührungspunkte“ – eines Konsumenten mit einer Marke, einem Produkt oder einer Dienstleistung, die ein Kunde durchläuft, bevor er sich für den Kauf eines Produktes oder Services entscheidet. Dazu zählen die direkten Interaktionspunkte zwischen ...

Der kreative Start in die Woche – Kreativitätstechnik Storyboard

storyboard

 Quelle: http://www.greenernick.com/2010/12/design-thinking-for-mobility-in-ann-arbor/   Ein Storyboard ist eine zeichnerische Visualisierung eines Konzeptes oder einer Idee. Die Erfindung und Verwendung von Storyboards geht auf die Disney-Studios zurück. Disney suchte nach einer Methode, die Produktion von Zeichentrickfilmen weniger chaotisch zu gestalten. Mit Hilfe von sogenannten „Storyboards“ wurden alle Zeichnungen ihrer logischen Reihenfolge nach an die Wand geheftet. So konnte jeder mit ...

Der kreative Start in die Woche – Innovationsgeist schaffen

piraten

Ein Rezept für globale Unternehmen in 8 Schritten  Zwischen 2005 und 2010 durfte ich in einem Dienstleistungsunternehmen mit mehr als 100.000 Mitarbeitern eine globale Innovationsinitiative starten und führen. Mir ging es darum, Innovationsgeist zu schaffen. Und im Rahmen meines Lehrauftrags an der Mannheim Business School konnte ich mich mit vielen Innovationsmanagern und Verantwortlichen weiterer globaler Unternehmen, ...

Der kreative Start in die Woche: Kreativitätstechnik „vergrößern“

Lupe

Schauen Sie sich folgende traditionelle Schreibtischlampe an:   Für Möbel & Wohnungseinrichtungshersteller: Was passiert, wenn Sie sich die Schreibtischlampe mit einer Lupe ansehen? Es entsteht eine überdimensionale Schreibtischlampe, die als Stehlampe genutzt werden kann – so gefunden in einem Möbelhaus in Baden-Baden: Hier wurde wohl die Kreativitätstechnik „vergrößern“ angewandt. Beim „vergrößern“ schaut man seine Produkte durch eine Lupe an. ...

Der kreative Start in die Woche: Kreativitätstechnik Mindmapping

Mindmapping ist eine Notiz- und Merktechnik, um Ideen zu sammeln und zu strukturieren. Ihre Stärke liegt darin, beide Gehirnhälften im Wechselspiel zu verbinden. Mindmapping erhöht u.a. durch Farben, Bildhaftigkeit, Hierarchien und Verbindungslinien die Assoziations-, Merk- und Erinnerungsfähigkeit. Um ein Mindmap zu einem Thema zu erstellen, schreiben Sie das Thema in die Mitte eines Blattes. Notieren ...

Der kreative Start in die Woche: Kreativitätstechniken: Brainstorming und Brainwriting

Die Gruppenkreativitätstechnik Brainstorming wurde 1939 von Alex F. Osborn erfunden. Ziel ist es, in einer Gruppe neue, ungewöhnliche Ideen zu finden. Die 4 Brainstorming Regeln Phantasieren und Assoziieren von Gedanken Kommentare, Korrekturen, Kritik sind verboten. Aufgreifen und Kombinieren und von bereits geäußerten Ideen Viele Ideen in kurzer Zeit (5-30 min) Die 2 Phasen Phase 1: Ideen finden entlang der 4 Regeln Phase 2: ...

Der kreative Start in die Woche – Kreativitätstechnik 1001 Ding

1001 Ding ist eine Improvisationstechnik, die Kreativität in der Gruppe fördert.  Sie ist besonders gut geeignet, um eine Gruppe von fünf bis 25 TeilnehmerInnen zu aktivieren, beispielsweise nach dem Mittagessen. Diese Technik wird oft für neue Ideen in der Produktentwicklung oder im Marketing eingesetzt. Dazu bildet die Gruppe einen Kreis und legt irgendeinen Gegenstand, beispielsweise eine ...

Ignoriere das Übliche

Richard Fosbury kam über die Highschool zur Leichtathletik. Leider hatte er mit der damals üblichen Straddle-Technik (vorwärts über die Sprunglatte) Probleme. So probierte er verschiedene andere Methoden aus, die Sprunglatte zu überqueren. Er entwickelte mit dem Flop (rückwärts über die Sprunglatte mit höherer Anlaufgeschwindigkeit) eine bessere Technik. Als Achtzehnjähriger schaffte der 1,93 m große Springer ...

Der kreative Start in die Woche

Kreativitätstechnik: Der perfekte Mensch Überlege, was man alles an Menschen verbessern könnte. Das ist weniger moralisch gemeint, als vielmehr ganz praktisch. Denke, womit das Leben für Menschen einfacher werden würde. Beispielsweise mit vier Armen oder ein paar Flügeln. Lasse den Ideen freien Lauf. Am besten ist es die Ideen aufzuzeichnen. Das macht Spaß und fördert die ...